Dr. Peter Doss

Heerstr.75

32289 Rödinghausen2289

Tel:05746 911000

  
            Datenschutzerklärung

                 Impressum
   

                                                   Kammerwahl 2019    Alernative Liste Westfalen-Lippe
 

Mein berufspolitischer Werdegang begann 1993, 8 Jahre nach meiner Niederlassung. Die Seehofer Gesetzte bescherten uns damals die Budgetierung der Leistungen. Der Korb als gemeinsamer Ausstieg aus der ges. Krankenversicherung scheiterte. Überall entstanden damals sog. zahnärztliche Gesellschaften zur Patienteninformation (ZGPs) mit dem Ziel, die Patienten über den Missstand aufzuklären und über notwendige Zuzahlungen zu informieren. So auch in Bielefeld Schildesche. Damals schuf ich schon eine entsprechende Homepage, die dann in Folge auch als Kommunikationsplattform für den daraus entstandenen Qualitätszirkel diente (Anmeldeformulare etc). Kollege Hänsch und ich ließen uns schließlich zu Q-Zirkel Moderatoren schulen und leiteten den Zirkel in Bielefeld Schildesche bis 2012. Ende der 90iger Jahre verunglückte der Kollege Tuxhorn tödlich und ich übernahm die Notdienstkasse (Finanzierung der Taxizentrale) bis 2009. In diesem Jahr 2009 wurde ich dann zum Bezirksstellenvorsitzenden gewählt.
Im Jahr 2000 schlossen sich WL-weit alle Basisgruppen zum Verband zahnärztlicher Basisgruppen zusammen. Ich gestaltete auch für diesen Verband die Homepage. Für mein Engagement wurde ich 2004 mit der Ehrennadel der Deutschen Zahnärzteschaft ausgezeichnet. Die fortgesetzte Budgetierung führte besonders in Bielefeld und Umgebung bei vielen Betriebskrankenkassen zu vielfach nicht vergüteten Leistungen. Aufgrund dessen gründeten wir mit Kollegen aus Minden und Coesfeld die Zahnärztliche Genossenschaft- Westfalen-Lippe e.G. und erreichten dann mit dem sog. BZV-Vertrag eine Vergütung aller Leistungen per Kostenerstattung außerhalb der Budgetierung. Dieses Erfolgsmodell besteht bis heute und hat erheblich zur Verbesserung der wirtschaftlichen Basis der Praxen beigetragen. Bis 2015 war ich Mitglied im Aufsichtsrat der ZAG-WL e.G.. 2010 trat ich dann mit dem Verein "Freie Zahnärzte Westfalen-Lippe" zur KZV Wahl an.
Ich gestaltete eine Webseite in blauer Farbe und versendete Mails. Da sah der Freie Verband Deutscher Zahnärzte eine unliebsame Konkurrenz am Start und verklagte mich und zwei andere Kollegen aus den Regierungsbezirken Arnsberg und Münster.(Verwechslungsgefahr wegen blauer Homepage und Versand von nicht erwünschten Emails). Gott sei Dank wurde der Prozess von uns gewonnen, sonst wäre meine Existenz mit 200.000 Euro bedroht gewesen. Aufgrund dieser bösen Erfahrung mit Posteninhabern zog ich mich zurück und gab auch mein KZV-Mandat zurück. Bin aber noch Delegierter in der Kammerversammlung. Ich widme mich vorwiegend den Aufgaben als Bezirksstellenvorsitzender in Bielefeld und trete jetzt mit der neu gegründeten Alternativen Liste Westfalen-Lippe zur Kammerwahl an.

 

                  Bielefeld, den 31.10.2019     Dr. Peter Doss